zurück zum Seitenanfang

 

 


Bootsbewertung von Markus Wahl am 05.09.2005
Bootstyp: Noble ChiefBootsname: Noble Chief 1
Vermieter: Manor House MarineGesamtnote: 1.1

1. Reisedaten
Reisebeginn: 20.08.2005Reiseende: 04.09.2005
Ort der Bootsübernahme: KilladeasOrt der Bootsabgabe: Killadeas
Belegung Erwachsene: 2Belegung Kinder: 2
2. Zustand des Bootes

Bewertung Zustand außen:

Bewertung Zustand innen:
Ausrüstung lt. Checkliste vollständig?
Vorhandene Mängel außen:
2 kleinere Kratzer am Bug, das Boot ist ein Modell 2005 und dementsprechend neu und schön gewesen, Boot war sehr sauber.
Vorhandene Mängel innen:
Boot war wie aussen, auch innen sehr sauber, keinerlei gebrauchsspuren, top ausgestattet.
Bemerkungen zu Ausstattung und Zustand:
Das Boot ist sowohl aussen als auch innen in Top Zustand gewesen, die Küche war umfangreich ausgestattet und der große 120l Kühlschrank und der selbstzündende Gasherd einfach ein Genuss. Es sind auch genug Hand/Geschirr Tücher an Board und auf Nachfrage bekommt man soviele wie man möchte, auch Zusatzpolster, etc sind keinerlei Problem, Wolldecken sind ebenfalls zusätzlich an Board. Neben den normalen Bug und Heckleinen, hatten wir noch 4 zusätzliche Leinen an Board, die jedoch bis auf die Bugleine für den SEW zu kurz sind wenn man sie beim schleusen verwendet, aber auch hier gilt, fragen und man bekommt weitere Leinen solang wie man sie möchte (werden in der Rezeption gleich gespleisst).
3. Fahreigenschaften
Allgemeine Bewertung des Fahrverhaltens:
Fahrverhalten bei Manövern:
Fahrverhalten bei Wind:
Fahrverhalten bei Strömung:
Bemerkung Fahrverhalten:
Das Boot ist trotz des hohen Aufbau´s und der dadurch gegebenen Windanfälligkeit einfach toll zu fahren, Maschinenkraft ist mehr als ausreichend und auch der Bugstrahler wirkt bei etwas mehr Wind immer noch sehr gut. Anlegen, enge Stellen und Schleusen sind durch den guten Bugstrahler (nicht immer üblich) kinderleicht und selbst für absolute Anfänger leicht zu schaffen. Verwundert hat mich die bemerkenswert gute Steuerwirkung beim Rückwärts fahren, durch diesen Umstand, der guten Ruderwirkung und des guten Bugstrahlruders, lässt sich das Boot selbst auf engstem Raum wenden und manövrieren.
4. Fazit
Ich würde dieses Boot nochmal mieten:
Begründung:
Für 4 Personen ist die Noble Chief einfach ein Top Boot, es lässt sich leicht beherrschen, ist sehr sehr groß und breit, was massig Platz bietet und es ist das reinste Stromwunder, Dinge von früheren Bootsurlauben wie Kühlschrank, Wasserpumpe in der Nacht ausschalten, kennt man auf diesem Boot nicht, der Strom der Batterien reicht locker aus, selbst bei exzessiver Benutzung von Licht/CD Radio etc. Anlege oder Schleusenmanöver sind mit diesem Boot selbst bei Wind immer kinderleicht. Einziges Manko, die MHM Boote haben alle samt keine Bugfender, was beim Ablegen mit viel Wind über die Vorpsring (wie in unserem Falle 1x notwendig ) unweigerlich zu einem Kratzer am Bug führt. Top Boot, hat viel Spass gemacht und würde ich jederzeit wieder mieten, an dieser Stelle nocheinmal großen Dank an Stefan Kupner der uns den Urlaub mit diesem Boot erst ermöglicht hat :)
Es gab folgende Probleme mit dem Boot:
Mit dem Boot selber gab es keinerlei Probleme, jedoch mit dem Dingy das wir die 2te Woche hatten. Am 1. Tag war der Aussenborder nicht mehr zum starten zu bewegen, Mickey von ABC Boats hat uns temporär geholfen und am nächsten Tag, hat der Mechaniker von MHM den Boot 2 Stunden lang auseinander ausgenommen und komplett überholt, wie bei allem was wir von MHM und besonders diesem Mechaniker wollten....NO PROBLEM!!
5. Kommentar des Vermieters
---

Bewertung nach Schulnoten (1=Sehr gut, 2=gut, 3=befriedigend, 4=ausreichend, 5=mangelhaft, 6=ungenügend).

[Home] [Shannon-Infos] [Kontakt]

(c) 2001, Stefan Kupner