zurück zum Seitenanfang

 

 


Bootsbewertung von Gaby und Roland Luechtenberg am 05.01.2003
Bootstyp: MajoBootsname: W8
Vermieter: Carrick CraftGesamtnote: 3.1

1. Reisedaten
Reisebeginn: 29.05.2002Reiseende: 05.06.2002
Ort der Bootsübernahme: BanagherOrt der Bootsabgabe: Banagher
Belegung Erwachsene: 2Belegung Kinder: --
2. Zustand des Bootes

Bewertung Zustand außen:

Bewertung Zustand innen:
Ausrüstung lt. Checkliste vollständig?
Vorhandene Mängel außen:
Die "Mayo" ist ein robustes Boot und kann schon mal einen "rumms" an der Scheuerleiste vertragen. Das konnte man dem Bott allerdings auch ansehen. Der Rumpf wurde mehrmals geflickt. Die "Majo" ist eine "alte Lady". Auf dem Motor stand ein Typenschild aus den 80er Jahren. Mit der Grundreinigung hat es die vorherige Crew leider nicht sehr genau genommen. Es stank, und der Kühlschrank war eine grosse Pilzkultur.
Vorhandene Mängel innen:
Das Dach war leider undicht, und es drang ein Gemisch aus Wasser und Holzimprägnierung in das Cockpit und verteilte sich als schwarze Brühe auf den Polstern.
Bemerkungen zu Ausstattung und Zustand:
Die Ausstattung ist komplett, aber auch nicht mehr. Man sollte dringend schon bei der Übernahme die Putzmittel mitnehmen, die man eigentlich erst am Ende der Charter zur Endreinigung bekommt. Unser Tip: Jede Menge "Bounty" Papierhandtücher. Die kann man sogar als Spültuch nehmen, und tun beim Diesel tanken ebenso Ihren Dienst. Nach dem Tanken sofort mit etwas Geschirrspülmittel das Deck reinigen, sonst wird´s rutschig.
3. Fahreigenschaften
Allgemeine Bewertung des Fahrverhaltens:
Fahrverhalten bei Manövern:
Fahrverhalten bei Wind:
Fahrverhalten bei Strömung:
Bemerkung Fahrverhalten:
Nicht zu viel Gas geben. Die alte Lady mag´s gemütlich und reagiert nur gelassen auf die Steuerung. Vorausschauend fahren, und immer über den Bugkorb weit voraus peilen, um eine Abdrift im Wind zu erkennen (speziell auf den Seen !) Auch für Anfänger geeignet.
4. Fazit
Ich würde dieses Boot nochmal mieten:
Begründung:
Ja, aber dann mit 3-4 Mann, denn es ist ausreichend Platz. Das Cockpit ist geräumig, man hat viel Platz auf dem Achterdeck für Stühle. Das Frühstüch hier oben ist toll: Man kann rundum sehen. Ein preiswertes Boot, jedoch: Gut prüfen auf Sauberkeit bei der Übernahme. Ruhig Stunden früher da sein, denn oft liegen die Boote schon am Vortag bereit. Dann kann bei Beanstandungen das Carrick Craft Team noch ein paar Massnahmen zur Reparatur oder Reinigung durchführen (sonst geht´s auf Eure Zeit)
Es gab folgende Probleme mit dem Boot:
Technisch einwandfrei. Der Diesel war zuverlässig. Vorsicht beim "über Bord gehen bzw. schwimmen": Man kommt vom Wasser sehr schwer wieder an Bord, da das Heck sehr hoch und die Fussrasten zum klettern fast alle abgebrochen und für nackte Füsse viel zu klein sind. Man ann zwar ein Dinghi mitschleppen, doch das stört sehr beim Rangieren in Schleusen.
5. Kommentar des Vermieters

Bewertung nach Schulnoten (1=Sehr gut, 2=gut, 3=befriedigend, 4=ausreichend, 5=mangelhaft, 6=ungenügend).

[Home] [Shannon-Infos] [Kontakt]

(c) 2001, Stefan Kupner